Magdeburg feiert am 28. September die Magdeburger Kulturnacht 2024

Magdeburg feiert die Kultur! Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Theater, Tanz, Musical, Vorträge, Mitmachaktionen, Party, Poetry Slam, Diskussionen, Kabarett und Führungen verwandeln bei der 11. Magdeburger Kulturnacht am 28. September den Breiten Weg in eine große Kultur- und Kunstmeile. Zahlreiche Künstler:innen, Kulturschaffende, Vereine und Institutionen haben ein vielseitiges Programm unter dem Motto „Kultur ist, wenn man´s trotzdem macht!“ zusammengestellt. So erleben die Besucher:innen im Herzen der Stadt Kultur in ihrer ganzen Bandbreite von der Eröffnung um 18 Uhr bis Mitternacht.

Nach dem großen Erfolg der 10. Magdeburger Kulturnacht Ende September 2023 wird die Veranstaltung auch in diesem Jahr in ähnlicher Form und Größe fortgesetzt. Das aufgrund des 10. Jubiläums als zunächst einmalig angelegte Konzept einer „Kulturmeile Breiten Weg“ im vergangenen Jahr lockte nicht nur soviele Magdeburger:innen und Gäste wie noch nie zur Kulturnacht, sondern sorgte auch lange danach für eine außerordentlich positive Reflektion in der Stadtgesellschaft und darüber hinaus.

Zum diesjährigen Format gehört unter anderem die Öffnung von ungewöhnlichen Orten für die kulturellen Programmpunkte. Zwischen „Stadt Prag“ und dem Platz „Am Blauen Bock“ im Süden des Breiten Weges bis zum Opernhaus im Norden wird es rund 40 klassische, aber auch ungewöhnliche temporäre Kulturorte geben. Die kulturelle Konzentration auf den Innenstadtbereich auf dem Breiten Weg sorgt für spannende Kooperationen von Kulturhäusern und -vereinen sowie Kulturschaffenden aus dem Magdeburger Stadtgebiet. Daraus entstehen zum Teil überraschende und einmalige Kulturangebote: So wird das Karstadt-Restaurant nach Ladenschluss mit einem vielseitigen Klassikprogramm des Rossini-Quartetts bespielt. Im Alten Rathaus erlebt das Publikum einen musikalischen Abend, während im Welcome-Center eine Ausstellung zu sehen ist. Auf dem Alten Markt wird leidenschaftlich Tango getanzt – und auch zum Mittanzen eingeladen. Das Theater an der Angel, sonst zu Hause auf dem Werder, bespielt das Westportal der Johanniskirche. Auf der große Bühne auf dem Ratswaageplatz unterhalten lokale Bands mit einem breiten Musikrepertoire. Erstmals bei der Kulturnacht öffnet die Synagoge in der Julius-Bremer-Straße mit einem kulturellen Angebot. Neben Geschichten von Autorin Anne Hahn in einer fahrenden Fußballbahn werden Straßenbahngeschichten und ein 20er-Jahre-Programm in einer alten Straßenbahn in der Hartstraße präsentiert.

Abwechslung im Programm versprechen außerdem eine Krimi-Lesung, Magie-Show, Sandmalerei sowie viele weitere Höhepunkte bei der 11. Magdeburger Kulturnacht.
Eröffnet wird die Kulturnacht ab 18:00 Uhr auf dem Alten Markt. Das Programm beginnt im 19:00 Uhr und endet um Mitternacht.

Die Magdeburger Kulturnacht wird von einem breiten Bündnis Magdeburger Kulturschaffender und Magdeburger Künstler:innen unter dem Dach des „Kulturschutzbundes Magdeburg“ getragen und gemeinsam vom ARTist! e.V., Forum Gestaltung e.V., KulturSzeneMagdeburg e.V., Literaturhaus Magdeburg e.V., Fraueninitiative Magdeburg e.V., Podium Aller Kleinen Künste e.V., Aktion Musik e.V. und dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Magdeburg in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Einrichtungen und Künstler:innen veranstaltet.