Programm

Samstag 21. September 2019

37 | Von Diesdorf am Damaschkeplatz vorbei zum Olvenstedter Platz

Mit der Historischen Straßenbahn durch Stadtfeld
Die IG Nah verbindet mit einer Historischen Straßenbahn kulturvoll die Stadtfelder Orte der Magdeburger Kulturnacht 2019. Die Wartezeiten am Olvenstedter Platz und der Endstelle Diesdorf werden von den TänzerInnen von Tango Argentino „Con Corazon“ Magdeburg e.V. „bewegt“ gestaltet.
Zeiten:
Fahrzeiten Diesdorf -> Olvenstedter Platz:

Diesdorf (ca. 18:50) -> Flechtinger Straße (ca. 18:55) -> Westring (ca. 19:00) ->
Arndtstraße (ca, 19:05)-> Ebendorfer Straße (ca. 19:10) -> Olvenstedter Platz (ca. 19:15)
(im Stundentakt, letzte reguläre Abfahrt 22:50)

Fahrzeiten Olvenstedter Platz -> Diesdorf:
Olvenstedter Platz (ca. 19:20) -> Ebendorfer Straße (ca. 19:25) -> Arndtstraße (ca, 19:30)
-> Westring (ca. 19:35) -> Flechtinger Straße (ca. 19:40) -> Diesdorf (ca. 19:45)
(im Stundentakt, letzte reguläre Abfahrt 23:20)

———————————————————————————————–

38 | Kapelle auf dem Westfriedhof (Große Diesdorfer Str. 160)

„Ich hab mich in Dein rotes Haar verliebt…“
An einem berührenden Ort, der neogotischen Kapelle vom Westfriedhof, widmet sich Martin Rühmann musikalisch dem bedeutendsten Dichter des französischen Spätmittelalters – François Villon. Die Schauspielerin Iris Albrecht liest Villons Balladen, in denen er die Erlebnisse seines abenteuerlichen Lebens als Scholar, Vagant und Krimineller verarbeitet hat. Lars Düseler am Kontrabass liefert die sphärischen Hintergrundklänge.
Aber natürlich dürfen an diesem besonderen Abend nicht Rühmanns eigene und Lieder von Gundermann & Wenzel fehlen.
Zeiten:
19:00 / 20:00 / 21:00 / 22:00 Uhr

———————————————————————————————–

39 | Kunstverein Zinnober (Große Diesdorfer Straße 166 a)

Melancholie & Harte Beats
Hummingbird ist eine Band, die ihre Musik den Genres Trip-Hop und Electronica zuordnet.
Harte Beats, prägnante Gitarren, sphärische Sounds, melancholische Stimmen mit klarer Botschaft. Drei MusikerInnen aus verschiedenen Projekten erzählen gemeinsam ihre Geschichten. Was in den Neunzigern düster und schleppend klang, klingt bei Hummingbird positiv und hoffnungsvoll.
Zeiten:
19:45 / 20:45 / 21:45 / 22:45 Uhr: Konzert mit Hummingbird

19:00 – 24:00 Uhr: Ausstellung Galerie Zinnober

———————————————————————————————–

40 | Magdeburger Friseurmuseum (Walbecker Straße 1)

Der Zopf ist ab
Der Bubikopf – als Modelinie der sich emanzipierenden Frau – setzte wahrhaftig etwas in Bewegung. Passend dazu präsentiert das Magdeburger Friseurmuseum eine neue Ausstellung unter dem Thema: „Der Zopf ist ab“! und eine (Haar)Aktion: Bubikopf -19. Und es darf getanzt werden, das Grammophon steht bereit.
Zeiten:
19:00 – 24:00 Uhr

 

———————————————————————————————–

41 | Stadtfeldklause (Große Diesdorfer Straße 202)

Musik handgemacht
Andre Wiechert spielt Songs der 70er bis heute, zum Mitsingen oder Zuhören, mal stimmungsvoll oder auch melancholisch. Mit sechs-oder zwölfseitiger Gitarre interpretiert er Stücke von Bob Dylan und Neil Young über CCR und Smokie, bis hin zu Simon & Garfunkel, R.E.M. oder Passenger, auch deutsche Songs von Lindenberg, Westernhagen, Karat, Karussell umfasst sein Repertoire.
Zeiten:
19:15 / 20:15 / 21:15 / 22:15 / 23:15 Uhr

———————————————————————————————–

42| Kulturkollektiv / Sunrise e.V. (Arndtstr. 55)

Kopf(bewegung) – Die große Quiznacht
Welcher Fisch riecht nach grüner Gurke? Wie viele E27 Fassungen braucht man um eine Glühbirne reinzudrehen? Kann der gemeine Auerochse fliegen? Antwort: Der Stint, Eine, Nein! – Hätten Sie’s gewusst?

Das Kulturkollektiv lädt zur großen Quiznight ein! Messen Sie sich mit Ihren MitmagdeburgerInnen und beweisen Sie in vielfältigen Kategorien Wissen, Geschick und Nerven wie Drahtseile! Es erwarten Sie Ruhm, Ehre und (enttäuschende) Preise.
Zeiten:
19:45 / 20:45 / 21:45 / 22:45 Uhr

———————————————————————————————–

43| Stadtfelder Schlossküche (Steinigstraße 12a)

Bewegende Klang-Ton-Abenteuer
Jakob Musil erwartet Sie mit Improvisationen für Violoncello voller Klangentdeckungen und Tonabenteuern. Mit Electric Cello und Loopstation erklingt ein einzelnes Instrument in den Klängen eines ganzen Ensembles. Ein abwechslungsreicher Mix aus Klassik, Jazz und Pop beleuchtet das Cello in vielfältigen Facetten.
Zeiten:
19:00 / 20:00 / 21:00 / 22:00 Uhr

———————————————————————————————–

44| Offener Kanal (Olvenstedter Str. 10, 39108 Magdeburg)

Dubtext – Sounds & Stories von hier
Dubtext führen die alte Idee von „Jazz und Lyrik“ weiter. Skeptische Texte und elektrische Musik mischen sich zu einem Eastsideblues, der seine Wurzeln in Jazz und Rock nicht verleugnet, aber auch Anregungen aus Welt- und Minimalmusik einbindet.
Surreale Reime treffen auf schillernde Gitarrenriffs, Straßengeräusche und Töne aus Radio und TV werden in Alltagslyrik und Kurzhörspiele eingebunden. Neben den beiden Akteuren Uli Wittstock und Götz Günther bevölkern klingende Gerätschaften die Bühne: Schreibmaschine, Weltempfänger, Papierflieger, Milchschäumer, Laubbesen.
Dubtext erzählen Geschichten aus einer Region, die von den vielen Umbrüchen rau geworden ist, ein Heimatklang, der knarzt und stampft.
Zeiten:
19:45 / 20:45 / 21:45 / 22:45 Uhr

———————————————————————————————–

45| Oli-Lichtspiele (Olvenstedter Str. 25)

(c)Mirko Stage

Die Compagnie Gundacker / Röhl zeigt: (Fast) sämtliche Werke der deutschen Klassik an einem Abend
Ein kurzweilig-turbulenter Theaterabend mit Goethe, Schiller und Kleist. Zeit ist bekanntermaßen Geld, so dass es also folgerichtig ist, die wichtigsten Werke der deutschen Klassik an einem Abend zu vereinen. Das beruhigt das Gewissen, die ZuschauerInnen können mitreden, kennen die wichtigsten Passagen und Figuren, können sich der Bewunderung im Freundeskreis sicher sein. Reduziert, also um unnötige Zwischenhandlungen gekürzt, auf wichtige Eckpunkte konzentriert, werden die ZuschauerInnen in die Welt von Freiheit, Freundschaft und Pathos mitgenommen.
Zeiten:
19:15 / 20:15 / 21:15 / 22:15 / 23:15 Uhr

 

(Stand: 12.08.19, Änderungen vorbehalten) 

 zurück zum Programm